Starke Stimmen für den OÖ Landtag

OÖ Landtag

Der OÖ Seniorenbund hat starke Persönlichkeiten, die durch ihre Kandidatur für den OÖ Landtag unsere starken Stimmen sind. Wir baten Franz Ebner, Landesgeschäftsführer des OÖ Seniorenbundes und gleichzeitig Landesspitzenkandidat des OÖ Seniorenbundes für die Landtagswahl, zum Kurzinterview.

Der OÖ Seniorenbund ist eine große Ehrenamtsorganisation mit mehr als 75.000 Mitgliedern, du bist auch selber ehrenamtlich engagiert. Wie verstehst du freiwilliges Engagement?
Ebner: Sich ehrenamtlich zu engagieren – egal wo – bedeutet mehr zu tun, als man tun müsste, zum Wohl von Gesellschaft und Gemeinschaft. Deshalb bin ich besonders stolz, dass im OÖ Seniorenbund mehr als 10.000 Menschen ehrenamtlich tätig sind, als Obleute, Referenten, Sprengelbetreuer oder in einer anderen Funktion. Das ist von unschätzbarem Wert für unsere vielen Mitglieder. Ehrenamt muss für den Einzelnen Sinn machen. Das Schöne ist: Es kommt irrsinnig viel zurück!

Was macht für dich den OÖ Seniorenbund aus?
Ebner: Der OÖ Seniorenbund ist vor allem eins: eine große Gemeinschaft mit unterschiedlichsten Angeboten. Da ist für jeden etwas dabei. Wer nicht dabei ist, der versäumt etwas. Gerade in der Corona-Pandemie hat die Gemeinschaft stark gelitten, weil Sozialkontakte – die nicht möglich waren – Voraussetzung zum Entstehen von Gemeinschaft sind.

Was bedeutet für dich Politik?
Ebner: Politik bedeutet für mich, den bestmöglichen Rahmen für ein gutes Miteinander in der Gesellschaft zu gestalten und das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen. Ich denke es ist entscheidend mitzugestalten, wie wir leben wollen, dort wo wir zuhause sind.

Warum möchtest du die Anliegen der Generation 60+ mit einer starken Stimme vertreten?
Ebner: Weil ich es als unbedingt notwendig halte, dass die Anliegen, Probleme und Interessen unserer Mitglieder gehört werden und auch unsere Ideen Gehör finden.

Du hast auch eine landwirtschaftliche Prägung, welche Rolle spielt sie für dich?
Ebner: Eine sehr bedeutende Rolle. Erstens weil ich selber noch einen landwirtschaftlichen Betrieb führe. Das ist aber nur möglich, weil die ganze Familie zusammenhilft und anpackt, weil ich natürlich oft unterwegs bin, wenn die Arbeit anfällt. Grundsätzlich gibt mir die Landwirtschaft vor allem Erdung und Bodenständigkeit. Das Schöne ist, das man rasch konkrete Ergebnisse der getanen Arbeit sieht.

Welchen Stellenwert hat deine Familie für dich?
Ebner: Einen sehr großen, denn sie ist gleichzeitig Rückhalt, aber auch Rückzugsort.

Was ist aktuell dein größter persönlicher Wunsch?
Ebner: Nicht nur zur Zeit, sondern jederzeit ist mein größter Wunsch: gesund zu sein und Gesundheit in der Familie.

 


Alle KandidatInnen des OÖ Seniorenbundes im Überblick

Neben Franz Ebner kandidieren folgende Personen für den OÖ Landtag: Josefine Richter, Gerhard Niel, Walter Berger, Laura Straub, Johann Feizlmayr, Hedwig Bauer.


 

>>> Der Landesgeschäftsführer des OÖ Seniorenbundes im Portrait

Das könnte Ihnen auch gefallen